Skip to main content


 
Ich bin mir sehr sicher, dass mein nächstes Handy ein Fairphone 3 wird. Es wird Zeit.

https://www.fairphone.com/en/

@Dirk Deimeke
Aber erst, wenn darauf auch #LineageOS läuft, oder?

Nope, auch vorher, wenn mein aktuelles Gerät auseinanderfällt.

Google Zeug habe ich durch Netguard gut im Griff.

Lineage läuft ja auf dem 2er recht gut. 👍 Ich schätze da gibt es bald eine Version fürs 3er.
Ansonsten hast du mit Fairphone Open (hoffentlich auch auf dem 3er) eine gute offizielle Google-freie Variante.

@Dirk Deimeke
Stimmt, Netguard macht einen guten Job und viele von den gApps wie Books, Music, usw, kann man deaktivieren.
Ich empfand all die übrigen Services aber schwer durchschaubar und es erschien mir bei Problemen schwierig herauszufinden, wo die Ursachen liegen. Und diese Entscheidung, blocken oder nicht, hast Du bei Netguard auch.
Da macht Lineage viel weniger Arbeit und erscheint mir kalkulierbarer. Habe vorhin wegen der aktuellen Berichterstattung tatsächlich nachgesehen, ob es auf dem FF2 läuft. Daher auch danke an @bruno

Ich benötige Apps aus dem offiziellen AppStore, daher wird mein Handy nie komplett Google-Frei sein.

Ich hatte auf dem 2er erst Fairphone Open drauf und war funktionsmässig damit sehr zufrieden. Ich bin aber, wie @dirk auch, auf gewisse App-Store Apps angewiesen, daher hatte ich noch ein minimales GApps (https://opengapps.org/) installiert.
Als dann LineageOS "stabil" verfügbar war, habe ich auf Lineage gewechselt (wieder mit OpenGApps, da ich hier die aktuelleren Androids zur Verfügung habe.

Dir ist schon aufgefallen, dass da kein USB Kabel und kein Ladegerät bei ist? Ich finde, für 450,-€ kann ich zumindest eins davon erwarten...

Sehe ich anders.

Ich habe so viele Ladegeräte und Kabel für USB-C, dass ich ganz froh bin, nicht noch ein weiteres überflüssiges Ladegerät und Kabel zu bekommen.

Die 450 Euro zahlst Du unter anderem für Faire Arbeitsbedingungen.

Ausserdem kannst du dein altes Smartphone in Zahlung geben. Wobei Fairphone klar kommuniziert, dass man seine alten "Ressourcen" solange wie möglich nutzt.

Ich warte auch noch bis mein jetziges nicht mehr nutzbar ist. Eventuell Ende des Jahres wird der Spiderman-Bildschirmschoner das komplette Display benutzen.

Ich finde das eine gute Strategie, keine Kabel und Ladegerät mitzuliefern. Erstens haben die meisten wirklich bereits welche und wenn nicht, sind die im Handel äusserst günstig verfügbar.

450 für ein faires und solcherart modules Smartphone halte ich für angemessen. Vor allem, wenn ich weiss, dass ein Teil dieses Geldes für fairere Löhne des Fabrikationspersonals verwendet wird. Fair gibt es nicht umsonst und auch nicht billiger als Massenware!

Man kann ja auch ein Ladegerät mit Kabel gleich mitbestellen, wenn man es braucht.

BTW: Ich habe meinen Ex-Azubi angefixt ;-)

Und die Modularität des Smartphones ist wirklich lobenswert. Ich musste schon mehrere ansonsten gut funktionierende Smartphones wegen kaputtem Display entsorgen, weil, falls überhaupt möglich, die Reparatur viel zu teuer kam. Beim Fairphone 2 ein Displayfehler gehabt, neues Display geliefert erhalten, in zwei Minuten ersetzt und gut war.

Ich seh das halt anders, was Kabel und Ladegerät angeht. Und alles andere ist sekundär.

Na ja, wenn das Kabel und das Ladegerät für dich primär ist und faire Produktions- und Arbeitsbedingungen und Modularität eines Smartphones sekundär, dann ist das wohl wirklich kein Gerät für dich.

Richtig, das ist kein Gerät für mich. Das wusste ich schon vorher. Ich wollte nur, dass der gute Dirk nicht übersieht, dass da keine Lademöglichkeit mitgeliefert wird. Man muss ja den einen oder anderen Kilometer scrollen, um das zu erfahren. Das war alles, was ich wollte. Nicht mehr und nicht weniger

@Trevor Reznik @Bruno Roost Naja, ich finde schon, dass sie den Lieferumfang sehr deutlich machen. Aber ja, das Gerät ist primär für Leute, die Wert auf Details wie konfliktfreie und faire Rohstoffe, gute Arbeitsbedingungen für die Arbeiter und die Nachhaltigkeit und Reparaturfähigkeit legen - was einfach mehr Geld kostet als ein Gerät, bei dem der Hersteller nicht darauf achtet.

Ansonsten verweise ich auf islieb:


https://islieb.de/in-gespraeche-einbringen/

@Trevor Reznik wozu noch ein weiteres Ladegerät? Ich finde den Verzicht sehr gut. Und beim Preis freue ich mich über eine Senkung im Vergleich zum Zweier.

Photos sollen auch besser sein, damit wird es für meine Frau interessant.

Ja, die sollen mit dem ausgelieferten Modul schon besser sein, ausserdem ist die Rede davon, dass später evtl. noch ein besseres Modul produziert wird.

Auch das 2er ist (mit dem neuen Modul) schon sehr gut. Du kannst ja mal einen Blick auf die Bilder werfen, die ich so poste. Die sind alle mit dem FP12 mit der neuen Kamera gemacht.

Für mich ist das 3er gefühlt zu groß. Daher würde ich mich nach einem gebrauchten 2er umsehen, wenn mein aktuelles Gerät es nicht mehr tut.
@Dirk Deimeke Die DB-App funktioniert auch ohne gApps ;)
@Bruno Roost Gibt es für das 2er noch neue Akkus? Das wäre für mich der wichtigste Punkt.

5,7 wäre für mich gerade noch erträglich.
Akkus gibt es (zumindest hier in der Schweiz) noch offizielle:
https://www.digitec.ch/de/s1/product/fairphone-akku-akku-fairphone-2-mobilgeraet-ersatzteile-5785553?gclsrc=aw.ds&gclid=EAIaIQobChMIqMa43tal5AIVmvdRCh3z0QmlEAQYAiABEgIX0_D_BwE

GApps benötige ich z.B. für Threema (Benachrichtigung ohne Google Messaging Service ist für mich nicht zufriedenstellend bei Firmen-Produktionsissues).

@Bruno Roost @Dirk Deimeke
Danke für die Info.
Ich nutze Threema ohne gApps und über Polling dauert es dann eben 15min oder so, bis die nächsten Nachrichten eintrudeln.
Den "Preis" finde ich ok, aber wenn Du im Termingeschäft tätig bist... ;)

Ich habe jetzt 6 Zoll und das geht gut.

@Bruno Roost @Dirk Deimeke
Bei den Größen bin ich raus:
"früher" MotoE, 4,3", dann lange MotoE2 4,5" (oh Gott ist das groß), nach dessen Ableben ("Spider App") jetzt AquarisX mit 5.2", das mir immer droht, aus der Tasche zu rutschen.

Mein KO-Kritierium ist schon länger LineageOS, sonst kommt das nicht ins Haus. Und lange Akku-Laufzeiten.

Da gibt es noch ein paar Apps mehr, die DB App brauche ich eher nicht, ich fahre nicht so häufig durch Deutschland.

@Dirk Deimeke
..das war auch nur ein "Serviervorschlag". Schon klar, dass einige sinnvolle Apps die gDienste nutzen.