Skip to main content


Liebe Leute, ich finde es auch Kacke, dass man jetzt viel mehr von Rechtspopulisten und vermeintlichen Nazis liest.

Dazu nur drei Anmerkungen:

1. Es gab sie schon immer, jetzt ist es nur öffentlich.

2. Wer ein anderes Umfeld sucht, sollte den Planeten verlassen.

3. In Österreich und der Schweiz haben die entsprechenden Parteien die meisten Stimmen aller Parteien.

Etwas mehr Realismus bitte.

Christian Imhorst reshared this.

Ich denk nicht dran, den Planeten zu verlassen. Ich hol mir einfach ne Tube Mut und geh gegenan.

Finde ich super und mache ich auch.

Wer etwas über Alltagsrassismus lernen möchte, dem empfehle ich den nicht moralisierenden Podcast. Halbe Katoffl: https://halbekatoffl.de/ <- lohnt sich sehr.

Ich erinnere mich an eine Studie vor 2-3 Jahren in der etwa 30% der Befragten eine grundsätzlich antisemitische Haltung äußerten. Andere Studien zeigen ja ein ähnliches Bild, auch in anderen Bereichen (Autoritarismus, Zuwanderung, alternative Lebensmodelle usw.). Insofern ist dein 1. Punkt vollkommen richtig und vermutlich werden wir daran kaum etwas gravierend ändern können.

Das geht nun wirklich nicht. Die armen...äh...Ibizianer!

Das ist jetzt nicht auf Dich bezogen.

Wer denkt, er äussert mit "Schlagt Nazis auf die Fresse" Protest demonstriert macht sich selber zu einem.

Wenn es Menschen gibt, die wirklich Angst haben vor Ausländern, dann kann man sie nicht mit Argumenten dazu bringen, keine Angst zu haben. (Ich habe Höhenangst und mir ist es logisch völlig klar, dass das Quatsch ist).

In der Schweiz ist vieles kantonal anderst. Während die svp in Zürich sicher dem rechtsextremen Spektrum zuzurechnen ist, sieht das zum Beispiel in Graubünden ganz anderst aus. Von dem her sehe ich das mit die wählerstärkste Partei ist rechtspopulistidch kritisch.

Na, ja, schau Dir mal die Initiativen der SVP auf Bundesebene an. Dass einzelne Orts- oder Kantonsgruppen vielleicht anders arbeiten, ändert nichts an dem Verhalten der Bundes-SVP.