Skip to main content


PrePaid-Kreditkarte gesucht.

Habt Ihr Empfehlungen für PrePaid-Kreditkarten, die man vor allem für Cloud-Dienste im Internet einsetzen kann?

sind DKB / Comdirect eine Option? Sind beides Direktbanken mit kostenlosen Kreditkarten dazu. Kreditlimit auf 0 setzen und schon hat man eine reine Prepaid-Kreditkarte .

Die meisten Banken tun sich sehr schwer mit Kunden ausserhalb der EU, daher habe ich mich darum gar nicht weiter gekümmert.

Danke für den Tipp.

Achja, Schweiz, da war was (-:
DKB benutze ich selbst (in D).
- Authentisierung ist möglich mit einem Videokonferenzverfahren.
- Kostenlose Kreditkartenzahlungen sind allerdings nur mit "Aktivkundenstatus" außerhalb des Euroraumes möglich.
- Innerhalb des Euroraumes kein Problem.

Ich habe seit ein paar Monaten die Karte von https://www.beboon.com/de/. Ich nutze sie vorwiegend zum mobilen Bezahlen, aber auch Bezahlung im Internet ist damit möglich. Kostet nach der Probezeit 1,49 Euro im Monat.

Das ist schon einmal ein sehr guter Tipp, danke!

Ich habe ja eine "echte" Kreditkarte und wäre froh, wenn ich eine PrePaid-Karte ohne monatliche Gebühr finde, dafür dürfen die Provisionen gerne relativ hoch sein.

Oh, da hat sich aber viel getan seit ich das letzte Mal geguckt habe.

Danke!

Hab selber eine, auch wenn die Handhabung sehr simpel ist würde ich mir keine Fidor Karte mehr zulegen. Aus Gründen!
Weniger problematisch jedoch kostspieliger soll GLS VISA BasicCard sein https://www.gls.de/privatkunden/konto-karten/gls-karten/#q20829100
@glsbank

Welche schlechten Erfahrungen hast Du Denn gemacht?

@Dirk Deimeke Was spricht gegen die Schweizer Karten (Corner Card oder ok.- vom Kiosk)?

Die haben alle eine Jahresgebühr.

Genauso wie die https://www.paysafecard.com/ - wobei mir das Konzept ziemlich gut gefällt.

Ich hab ne Pre-Paid Visa. Die hab ich mir damals als Paypal Ersatz zugelegt. Kann nicht klagen. Kostet aber 20€ im Jahr.

Danke Dir.

Vielleicht ist das nicht so richtig rübergekommen: Ich habe eine "echte Kreditkarte" mit relativ hohen Limits, um im Ausland auch mal Autoreparaturen bezahlen zu können, wenn es darauf ankommt.

Die Prepaid-Karte soll eine Zweitkarte werden.

Die Frage ist, welche Karten werden überall abgenommen? Ich wollte keine, die mit meinem Konto verknüpft ist. Kreditkarten bieten eh sehr wenig Sicherheit. Visa und die üblichen Verdächtigen nimmt jeder an.

Meine Hauptkreditkarte ist auch nicht mit meinem Konto verknüpft.

Trotz fehlender Sicherheit ist erstaunlich wie wenig schief läuft.

@Dirk Deimeke Bzgl. Autoreparatur im Ausland hatte ich auch mal geschwitzt. Nicht wegen Limit, sondern wegen der automatischen Farud-Kontrolle/-Sperre, als ich in Brighton ein neues Lenkgetriebe plus Reparatur für über 1000 Pfund bezahlen musste. Aber da in der Woche wohl schon einiges aus Brighton kam, hat das System glücklicherweise nicht angeschlagen.

Da fällt mir ein, dass ich die Hotline-Nummer meines Kartenanbieters mal ins Handy übernehmen sollte.

(Genau für solche Fälle).

@Dirk Deimeke wenn die einigermassen seriös sind, rufen die bei Dir an und fragen ob die Buchung OK ist. Ist mir so schon ca. 3 mal passiert.....

Hast du mal Migros Bank, Migros selbst, Coop und Bank Cler gecheckt? Ich erinnere mich, dass die für Schweizer Verhältnisse sehr gute Angebote hatten.

Und nochmal von richtigen Account.

Für dich wäre N26 optimal. Prepaid, Karte jederzeit per App (de)aktivierbar. Leider nicht in CH erhältlich. Zak von Bank Cler kommt N26 am nahesten. Ist aber für deine Zwecke ungeeignet, da keine Prepaid-Card und sperren der Karte Geld kostet. Ausserdem zahlt man für Fremdwährungsumsätze.